top of page

Wissen und Kochen – evidenzbasierte, praktische Ernährungsbildung als Ganztagsangebot


Von Baris Malinowski (M. Sc. Ernährungswissenschaften, Mitgründer von Olera)


Wie funktionieren Vitamine? Für was sind Ballaststoffe gut? Macht Milch nun munter oder malad? Mit Fachkenntnis und Begeisterung machen wir Kindern spannendes Ernährungswissen zugänglich. Wir kochen gemeinsam Bratäpfel oder Dhal, machen Marmelade, zeigen, wo die Schokolade herkommt oder graben Kartoffeln aus. Dabei lernen wir, dass gesunde Ernährung lecker und bunt ist!


Wir sind Olera und bieten Ernährungsbildung mit wissenschaftlich belastbaren Empfehlungen und praktischen Erfahrungen in der Küche.

Isabel, weitgereiste Expertin für Biochemie und Nachhaltigkeit und Baris, kreativ in der Küche und begeistert von der Wissenschaft, verbindet die Liebe zum Essen und zum Wissen und die Freude daran, jungen Menschen Genuss, Verantwortung und Selbstständigkeit zu vermitteln.

Dabei legen wir Wert auf:

  • belastbare wissenschaftliche Empfehlungen

  • Praxis und Freude im Unterricht

  • nachhaltiges Lernen und Handeln

Gesunde Ernährung ist kontextabhängig. Im heutigen Mitteleuropa liegt die größte Gesundheitsgefahr im Überfluss: Zu viel Kalorien, zu viel Fett und Zucker, zu viel Salz, zu viel Fleisch. Aber auch uns mangelt es an gewissen Nährstoffen. 'Hidden hunger' beschreibt das Phänomen, trotz ausreichender Kalorienversorgung zu wenige Nährstoffe aufzunehmen. Häufig mangelt es an Kalzium, Eisen, Jod, Zink, Vitamin D, Vitamin E und Folsäure.

Bestimmte Fettsäuren, die gerade für das wachsende Gehirn wichtig sind, aber auch ganz unspektakuläre Ballaststoffe, Pflanzenfasern, kommen zu kurz, wenn wir immer wieder das gleiche essen und auf Fertigprodukte und Fast Food zurückgreifen.


WISSEN WARUM GESUNDE ERNÄHRUNG WICHTIG IST UND ERFAHREN, DASS SIE GUT SCHMECKT

Die Lösung ist ganz einfach: mehr Gemüse, mehr Vollkorn und mehr Nüsse müssen auf den Speiseplan. Wer das jungen Menschen schmackhaft machen will weiß, dass nur die Theorie so einfach ist.

Unser Ansatz ist hier zweigeteilt. Die Teilnehmenden unserer Workshops lernen zum einen, welche Aufgaben die Nährstoffe erfüllen, warum sie unentbehrlich für die faszinierende Maschinerie in unseren Organen und Zellen sind. Zum anderen setzen wir auf Praxis. Selbstgekochtes schmeckt immer und Geschmack entwickelt sich durch Erfahrung. Das gewohnheitsbildende Hineinschmecken in die Esskultur einer Lebenswelt wird als Mere-Exposure-Effekt bezeichnet (Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V., 2022). Den nutzen wir, um Horizonte zu erweitern.


EIN GESUNDER PLANET

Neben Gesundheitsthemen beschäftigen wir uns viel mit Nachhaltigkeit. Hier sind die Verknüpfungen zu Themen des Lehrplans unerschöpflich. Globalisierung, Artenvielfalt, Antibiotikaresistenzen, Klimawandel, Handel, Flächennutzung, Urbanisierung, Wasserverbrauch… Die Bürger*innen von morgen mit Fakten, Zusammenhängen und Herausforderungen vertraut zu machen, ermächtigt sie, mündig Entscheidungen zu treffen und an Lösungen zu arbeiten.

Wir kombinieren etablierte Methoden und Modelle wie die planetary health diet oder Virtuelles Wasser mit eigenen Rezepten und Lernmaterial.

Ganztagsangebote / GTAs bieten den idealen Rahmen für nachhaltiges Lernen; immer wieder in der Küche zu stehen, auf Erlerntes aufzubauen.

Unsere Kurskonzepte passen wir an die Gegebenheiten in der Schule an. Je nach Ausstattung, Lehrplan und Kontext arbeiten wir eine passende Lösung aus. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, informieren Sie sich über unsere Arbeit und nutzen Sie unsere Materialien.


KONTAKT

Olera GbR

E-Mail: olera-leipzig@riseup.net


LITERATUR

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. (2022): Wie Kinder essen lernen - Ein Blick durch die Ernährungsbrille, URL: https://www.kita-schulverpflegung.nrw/wie-kinder-essen-lernen (Zugegriffen am: 17.03.2023).

Neu im Blog:

bottom of page